Der Büachele Hof - ein Familienbetrieb.

Auf 250 Hektar werden bei uns verschiedene Sorten Wurzelgemüse und Kartoffeln, Dinkel sowie Kleegras angebaut. 

 

Als mein Vater im Jahr 1987 den gesamten Hof auf Bio umstellte, war er ein absoluter Pionier in diesem Bereich. Heute bin ich dankbar, auf so gesundem Boden wertvolle Lebensmittel anbauen zu dürfen. Mehr über unsere FAMILIE erfahren Sie hier.

 

Wir haben ein tolles Team von Mitarbeitern, unabhängig von unseren zahlreichen Regenwürmern und Mikroorganismen im Boden, die uns bei unserem Gemüseanbau unterstützen.  Deshalb steht die Bodengesundheit auch im Zentrum unserer Arbeit.

Hier erfahren Sie mehr zu unserer PHILOSOPHIE.

Unser Hof  

 
 

Unser Angebot 

Wir legen großen Wert auf Vielfalt. Um diese zu bewahren, bauen wir fast ausschließlich samenfeste Gemüsesorten an.

Unser Sortiment: ​

  • Kartoffeln (vorwiegend festkochend sowie festkochend)   

  • Karotten

  • rote und gelbe Bete

  • Pastinaken

  • Wurzelpetersilie

  • Zwiebel rot und gelb

Unsere Hauptprodukte bieten wir ganzjährig an!

Bueachelehof_8.jpg
Bueachelehof_2.jpg
Bueachelehof_10.jpg
Bueachelehof_20_edited.jpg

Abpackung 

 

Wir sind langjähriger Partner des Bio-Großhandels und beliefern Ökokisten als auch den LEH mit unserem Demeter Gemüse. Zusätzlich zu unserem eigenen Gemüse haben wir Lieferabkommen und Partnerschaften mit vielen anderen Demeter Betrieben, die für uns qualitativ hochwertiges Gemüse anbauen. Egal ob lose Ware in Ifco Kisten oder verpackt in EPS Kisten, wir können jedes Gebinde packen und sind durch unsere neue Anlage sehr vielfältig und flexibel!

 

unsere Verpackungsvarianten: 

  • Flow Pack

  • Möhrenbeutel

  • Papiertasche für Kartoffeln

  • Netzclipper

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oft erreichen uns Rückfragen, wieso wir unser biologisches Demeter-Gemüse denn in Plastikverpackungen in den Markt bringen - hierzu möchte ich gerne eine kurze Stellungnahme für Sie abgeben.

Statement Barbara Knötzinger

Wir packen bereits alles was möglich ist in Papier (z.B. Kartoffeln) sowie Zellulose-Netzen (Zwiebel etc.) ab. 

Leider ist dies u.a. bei den Möhren nicht umsetzbar, da diese einen dichten Schutz benötigen, damit keine Feuchtigkeit entweicht und sie haltbar bleiben / nicht schrumpeln. 

Aktuell werden unsere Möhren überwiegend in Zuckerrohrbeutel verpackt - der Vorteil dieses Beutels ist, dass er, im Gegensatz zu kompostierbaren Alternativen, keinen höheren Rohstoffeinsatz benötigt, um strapazierbar und somit nutzbar zu sein. 

Wir haben bereits Erfahrungen mit biologisch abbaubaren / kompostierbaren Beuteln gemacht, jedoch sind diese - wie viele leider nicht wissen - nur industriell kompostierbar und dürfen unter keinen Umständen im Hauskompost entsorgt werden, da sie sich sehr langsam zersetzen.

Sobald hier eine für uns alle fortschrittlichere Variante auf dem Markt erscheint, werden wir diese Lösung erneut prüfen, um v.a. unsere Möhren weitestgehend plastikfrei und nachhaltig verpacken zu können. 

 

IMG_1809_bearbeitet.jpg
IMG_1228.jpeg
IMG_1968.jpeg
a896f914-3233-4854-aa88-ef0e2fe4db4e.jpg
NT58fKj%ROCTUDYpnzu5cw.jpg

Achtsame Lagerung – nach natürlichen Prinzipien

 

Weil wir das ganze Jahr über frisches Gemüse bieten möchten, haben wir uns intensiv mit natürlichen Methoden der Lagerhaltung beschäftigt. 

Dank unserer Lehmhalle können wir noch im Mai Rote Bete vom letzten Winter anbieten – außerdem haben wir energiesparende Sole- Kühlzellen mit einer Lagerkapazität von 1300 Tonnen. 

Ein Vorteil unserer schweren Böden ist der intensive Geschmack unserer Karotten, für den sie sogar überregional bekannt sind. 

15d268f3-bb3e-492e-9b41-58a55aeed948.jpg